Geschichte und Erinnerung

"Vergiss deinen Namen nicht. Die Kinder von Auschwitz"

Ruth und Robert Büchler. Als Kinder deportiert nach Auschwitz. Ruth überlebte nicht.
(c)Alwin Meyer
03.11.2021 –
25.11.2021
Veranstaltungsort: Stadtkirche Unser Lieben Frauen
Unser Lieben Frauen Kirchhof 27-29
28195 Bremen

Ausstellung und Veranstaltungsreihe

Der Autor Alwin Meyer hat über Jahrzehnte die überlebenden Kinder von Auschwitz gesucht. Viele erzählten zum ersten Mal vom Lagerleben und von einer Kindheit, in der der Tod immer präsent war. Auf 38 Bild- und Schrifttafeln wird den Kindern ein Name gegeben und ihre Geschichte erzählt.

Täglich geöffnet von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Führungen durch die Ausstellungen werden für Schüler/innen- und andere Jugendgruppen angeboten. In Veranstaltungen werden zusätzlich weitere Aspekte des Ausstellungsthemas beleuchtet, wie z.B. die Sicht auf die Täter.

 

Teilnahmegebühr: kostenfrei Anmeldung: Gruppen werden um Reservierung gebeten,
bremen-und-umzu@asf-ev.de
Veranstalter: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. Kooperationspartner: Bremische Evangelische Kirche - Katholischer Gemeindeverband in Bremen - Jüdische Gemeinde im Land Bremen - Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Bremen e.V. - City 46 Kommunalkino Bremen e.V.- Sozialer Friedensdienst Bremen e.V. und weitere Barrierefreiheitbarrierefreier Zugang vom Eingang Marktplatzseite, barrierefreie Toilette Kontakt
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Regionalgruppe Bremen E-Mail: bremen-und-umzu@asf-ev.de