Gedenken an die Deportation der Sinti und Roma aus Nordwestdeutschland

Ansprachen und Namenslesung. Vom 8. -10. März 1943 wurden etwa 300 Sinti und Roma vom Bremer Schlachthof in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert.  

Grußwort: Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte

Teilnahmegebühr: kostenfrei Veranstalter: Arbeitskreis „Erinnern an den März 1943“ BarrierefreiheitInformationen über die Barrierefreiheit erhalten Sie von dem Veranstalter.