Diskriminierung Digitalisierung

Hass und Sexismus im Netz

Volkshochschule Bremen Symbol
(c) Bremer Volkshochschule
26.02.2022
10:00 Uhr
Referent:in Dr. Diana Häs Veranstaltungsort: Bremer Volkshochschule
Bamberger Haus
Faulenstraße 69
28195 Bremen

Die Nutzung digitaler Angebote hat im Zuge der Corona-Pandemie stark zugenommen - damit einher stieg auch die digitale Gewalt durch Hass, Hetze und Sexismus im Netz. Frauen und Mädchen sind dieser Gewalt in besonderer Weise ausgesetzt. Und fallende Hemmschwellen im Digitalen wirken auch auf das öffentliche Leben. Wir werden darüber diskutieren, was Hate Speach ist, wo die Grenzen des Sagbaren in sozialen Netzwerken liegen und ob wir auch im Digitalen eine demokratische Debattenkultur brauchen. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum - es geht um konkrete Vorschläge, wie wir Hass, Hetze und Fake News im Internet begegnen und unsere demokratische Grundordnung verteidigen können. Zusätzlich werden wir verschiedene Präventions- und Bildungsangebote kennen lernen, die Hass und Sexismus im Netz entgegenwirken.

Teilnahmegebühr: 26 Euro Anmeldung: über die Bremer Volkshochschule Veranstalter: Bremer Volkshochschule Barrierefreiheitbarrierefrei Kontakt
Bremer Volkshochschule E-Mail: politik@vhs-bremen.de Telefon: 0421-361-6357