Gedenkprogramm 27. Januar

Stille Lieder

27. Januar web
"Fürsorgeanstalt Hashude". Foto: Staatsarchiv Bremen
27.01.2022
20:00 Uhr
Referent:in Das Duo „Folklore Visionair“ mit Anja Kreysing - Akkordeon und Jörn Schipper - Vibrafon/ Percussion Veranstaltungsort: Gerhard-Marcks-Haus Bremen
Am Wall 208
28195 Bremen

Das Duo „Folklore Visionair“ mit Anja Kreysing - Akkordeon und Jörn Schipper - Vibrafon/ Percussion hat für den Holocaust Gedenktag 2022 ein spezielles Programm basierend auf Liedern und Volksweisen aus den europäischen Nachbarländern Deutschlands erarbeitet.


Die Vermutung, dass diese Lieder von vielen Gefangenen des Naziregimes vielleicht nie gesungen wurden, aber als verlässliche Erinnerung an ihre Heimatländer eine wichtige Rolle für ihre psychische Stabilität und kulturelle Identität spielten, hat zu der Namensgebung „Stille Lieder“ geführt. Als Kontrast dazu und um auch einen Blick auf die Gedankenwelt der selbsternannten „Herrenrasse“ zu
werfen, werden auch einige Anklänge an gar nicht so stille Schlager dieser Zeit zu hören sein.
Transparent und fragil werden diese Melodien mit improvisatorischer Freiheit zitiert und interpretiert, aber auch durch dichte klangmalerische Anteile zu einem teilweise bedrückenden Soundtrack erweitert.

Teilnahmegebühr: kostenfrei Anmeldung: keine Angaben
0421 9897520
info@marcks.de
Veranstalter: Gerhard-Marcks-Haus Bremen BarrierefreiheitPersonenaufzug für weitgehende Barrierefreiheit und eine bessere Erschließung des Obergeschosses Kontakt
Gerhard-Marcks-Haus Bremen E-Mail: info@marcks.de Telefon: 0421 9897520