Nutzungsbedingungen

 

In diesem Kalender können Sie sich über vielfältige Veranstaltungen der politischen Bildung in Bremen und Bremerhaven informieren. Die Bremer Landeszentrale, ihre Kooperationspartner und weitere Bildungsträger präsentieren hier ihr Veranstaltungsangebot: Vorträge, Diskussionen, Filme, Kongresse, Seminare und Aktionen rund um Politik und Gesellschaft.

1. Aufnahme / Veranstalterdaten

Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen bietet gemeinnützigen Trägern der politischen Bildung in Bremen die Möglichkeit, ihre Veranstaltungshinweise kostenfrei im digitalen „Veranstaltungskalender Politische Bildung Bremen“ zu veröffentlichen. Offen steht dieser Veranstaltungskalender für:

  • Veranstaltungen von öffentlichem Interesse mit dem Ziel der Förderung der politischen Bildung und/oder der gesellschaftlich/politischen Teilhabe in Bremen und Bremerhaven bzw.
  • für Veranstaltungen für die Zielgruppe der Fachkräfte und/oder ehrenamtlich in der politischen Bildung Engagierten Bremens, die der Qualifizierung und/oder dem gegenseitigen Austausch bzw. der Vernetzung dienen.


Die Aufnahme eines Veranstalters in den Veranstaltungskalender hat folgende Voraussetzungen:

Mit dem Ausfüllen des Aufnahmeantrages verpflichtet sich der Veranstalter, die Bezeichnung und Adresse der Institution, die Nennung von Namen und Vornamen der/des für die Veröffentlichung verantwortlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters des Veranstalters, eine E-Mail-Adresse sowie alle weiteren Eingabefelder vollständig und korrekt auszufüllen.

Der Veranstalter stellt Texte und Bilder für die Zwecke des Veranstaltungskalenders honorarfrei zur Verfügung.

Mit der Aufnahme in den Veranstaltungskalender Politische Bildung stimmt der Veranstalter der Veröffentlichung, Speicherung und Archivierung der von ihm eingetragenen instituts- und veranstaltungsbezogenen Daten zu.

Die Entscheidung über die Aufnahme einer Veranstaltung in den digitalen Veranstaltungskalender Politische Bildung liegt ausschließlich bei der Landeszentrale für politische Bildung Bremen.

2. Inhalte


Die einzelnen Veranstalter sind für Texte und sonstige Angaben zu den Veranstaltungen verantwortlich, darin getätigte Aussagen spiegeln nicht die Meinung der Landeszentrale für politische Bildung Bremen wieder. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Texte zu kürzen.

Die Veröffentlichung sachfremder Inhalte, die nicht den Themen und Zielen des Veranstaltungskalenders oder dem öffentlichen Auftrag der Landeszentrale für politische Bildung Bremen entsprechen, ist nicht erlaubt. Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen behält sich das Recht vor, Anträge auf Aufnahme von Veranstaltungen abzulehnen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.
Die Veranstalter stellen sicher, dass Inhalt und Thema der gemeldeten Veranstaltung nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung und die allgemeinen Gesetze verstoßen und öffentlich zugänglich sind.

Nicht erlaubt werden insbesondere:

  • Inhalte, deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllen oder eine Ordnungswidrigkeit darstellen.
  • Inhalte, die Gewalt verherrlichen oder verharmlosen.
  • Volksverhetzende, diskriminierende, rassistische und antisemitische Inhalte.
  • Inhalte, die Rechte Dritter verletzen.
  • Inhalte, die gegen das Jugendschutzgesetz und den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag verstoßen.
  • Inhalte, die Dritte beleidigen, belästigen, verleumden oder bedrohen.
  • Inhalte, die gegen die guten Sitten oder die Menschenwürde verstoßen.
  • Inhalte, die unrichtige Tatsachen beinhalten oder über die Identität des Nutzers täuschen.


Die Inhalte auf verlinkten Websites des Veranstaltungskalenders verantworten allein die Veranstalter.

Veranstaltungen, die unmittelbar oder mittelbar kommerziellen Interessen dienen, können nicht in den Kalender aufgenommen werden.

Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen übernimmt keine Gewähr über die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Daten (Termine, Adressen, Kontaktdaten, etc.). Korrekturen an bereits veröffentlichten Veranstaltungen bedürfen einen Vorlauf von mindestens zwei Werktagen.

3. Urheberrechte

Die Veranstalter versichern, dass sie Urheber bzw. uneingeschränkt Inhaber der erforderlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte der Texte sind, die sie der Landeszentrale für politische Bildung Bremen zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Sie versichern, dass dieser Nutzung keine Rechte Dritter entgegenstehen. Das Inhaberrecht für Bildwerke ist wie folgt zu kennzeichnen: Rechteinhaber und Bildunterschrift. Zitate sind mit Quellenverweisen zu versehen. Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen ist von jeglichen Ansprüchen Dritter freigestellt. Es gelten die Bestimmungen zum Haftungsausschluss im Impressum der Website der Landeszentrale für politische Bildung Bremen.