Gedenkprogramm 27. Januar

Von Ardnacrusha nach Bremen-Farge

Zählappell im Lager auf der Bahrsplate. Zeichnung des ehemaligen Häftlings Pierre Lefèvre
Zählappell im Lager auf der Bahrsplate. Zeichnung des ehemaligen Häftlings Pierre Lefèvre (c) Privatarchiv Billaux
25.04.2024
19:00 Uhr
Referent:in Ralf Lubisch Veranstaltungsort: Gustav-Heinemann-Bürgerhaus Vegesack
Kirchheide 49
28757 Bremen

Das Tanklager Farge der „Wirtschaftlichen Forschungsgesellschaft“ ist
das größte unterirdische Treibstoffdepot der Welt, entstanden im Zuge der rasanten Aufrüstung des NS-Reichs. Es wurde von 1938 bis 1945 aufgebaut, verwaltet und bewacht von Menschen aus halb Europa. Ralf Lubisch stellt einige ihrer Lebenswege vor.

Im Rahmen der Ausstellung „Verschleppt. Versklavt. Vergessen? Zwangsarbeit in Bremen 1939-1945“

Teilnahmegebühr: Kostenfrei Veranstalter: Focke Museum, Internationale Friedensschule Bremen im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus, Kulturbüro Bremen Nord BarrierefreiheitInformationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie beim Veranstalter Kontakt
Focke-Museum E-Mail: post@focke-museum.de Telefon: 0421 699 600 – 0